Ausbildungsgänge darstellende Kunst Studium

Die TheaterAkademieStuttgart ist ein privates Berufskolleg für die Ausbildungsgänge:

Schauspiel, Sprechkunst/Sprachpädagogik, Theaterpädagogik

Alle Abschlüsse sind staatlich anerkannt. Die Schüler erhalten BAföG (ein staatl.Stipendium in Höhe von max. € 450,- mtl.). Die Ausbildung richtet sich an junge Leute aus aller Welt, die neben der Freude an Sprache, Theater und künstlerischem Lehren auch die Begabung, den Willen und den Mut zum Aufbruch haben.

Unterricht: Ganztägig von Montag bis Freitag
Aufnahme pro Jahr: 18 Schüler
Ausbildungsbeginn: September und Januar
Schulgebühr: € 370,- mtl.
(Für das Doppelstudium fallen im 2ten-4ten Studienjahr mtl. € 50.- zusätzliche Kosten an)

Ziel:
• Staatl. anerk. Abschluss Schauspieler/in (Bühnenreifeprüfung) und Prüfung vor der ZAV-Künstlervermittlung Stuttgart
• Staatl. anerk. Abschluss Theaterpädagoge/in / Theaterpädagoge /in BuT (Prüfung BuT)
• Staatl. anerk. Abschluss Sprechkünstler/Sprachpädagoge
Alle Ausbildungsgänge sind vierjährig. Für Absolventen im Fachbereich Schauspiel findet nach erfolgreich bestandener Bühnenreifeprüfung die Aufnahmeprüfung in die Kartei der ZAV-Künstlervermittlung Stuttgart in den Räumen der TheaterAkademieStuttgart statt. Der Absolvent im Fachbereich Theaterpädagogik erhält zusätzlich die Anerkennung als Theaterpädagoge/In BuT durch den Bundesverband für Theaterpädagogik.
Jeder Studiengang beginnt mit der schauspielerischen Grundausbildung und der Gelegenheit zur Berufsorientierung. Hier wird die Basis für jede der drei Fachrichtungen gelegt: Der bewusste Umgang mit Körper, Konzentration und Sprache. An die einjährige Grundausbildung schließt sich die dreijährige Fachausbildung an, sowie Berufspraktika an Theatern, Schulen oder Jugendeinrichtungen.

Neben dem Erwerb von Fachkompetenz ist gemeinsames Ausbildungsziel aller Studiengänge die Schulung der Persönlichkeit, Selbsteinschätzung und innerer Wandlungsfähigkeit, von Teamgeist, Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen.

Besonderheit:
Durch die Kombination von Studiengängen kann nach einem zusätzlichen einjährigen Aufbaustudium mit einer Mehrfachqualifikation (z.B. Schauspiel/Theaterpädagogik) abgeschlossen werden. Der Berufseinsteiger verbessert so seine Einstiegsmöglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt erheblich.

 

Curriculum